August 2020 - Ein neues Schuljahr ...


 

Das Blühwiesenprojekt – ein voller Erfolg!

 

In Tützpatz startete die Schule nach den Sommerferien für alle wieder in der gewohnten Umgebung und mit vielen bekannten Gesichtern der einzelnen Klassen. Ein Blick auf die angelegte Blühwiese erstaunte die Schüler und Schülerinnen der ehemals 4. Klasse der Grundschule nicht schlecht. Hier hatte sich richtig was getan!

Ein Blütenmeer aus Korn- und Ringelblumen, Klatsch- und Goldmohn, Sonnenblumen, Duftreseden, Drachenkopf und Büschelschön (um nur einige der Blühpflanzen zu nennen) hatte sich ausgebreitet und lockte, bereits meterhoch, bei schönstem Sonnenschein verschiedenste Insekten an, die hier ihren Nektar aus den Blüten sogen. Nun hieß es für die Schüler und Schülerinnen, die unterschiedlichen Wiesenpflanzen zu bestimmen, Insekten zu beobachten und herauszufinden, ob diese zu den Nützlingen oder Schädlingen der Kultur gehörten. Eigentlich musste man nur die Augen gut aufmachen, um Schmetterlinge, Honigbienen, Hummeln, Schwebfliegen oder Heuschrecken zu erkennen. Ein Tier gab uns besondere Rätsel auf. Es trug auf seinem Rücken Schilde, wie gepanzert. In Becherlupen konnten wir mehrere davon genauer ansehen. Nach einigen Recherchen einigten wir uns darauf, Feldwanzen entdeckt zu haben.

Zauberhafte Naturerlebnisse - ein Beitrag zum Klimaschutz schlechthin – und dabei fing alles mit einem kleinen Saatgutpaket an…

Die Schüler und Schülerinnen der nun 5. Klassen im angegliederten Regionalschulteil beteiligen sich mit Dokumentationen in Wort und Bild an dem Wettbewerb des Bauernverbandes MV „Schule blüht auf 2020“ und hoffen auf einen Gewinn.

 

 

A. Willamowski/ Reg. Schule mit GS Tützpatz



September/ Oktober 2020


 

Endlich wieder richtig Schule!

 

Trotz aller Widrigkeiten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, konnte das neue Schuljahr am Schulstandort Tützpatz planmäßig beginnen.

Bereits in der Vorbereitungswoche arbeiteten alle 18 Kolleginnen und Kollegen der Regionalen Schule mit Grundschule Tützpatz engagiert an organisatorischen sowie inhaltlichen Schwerpunkten, um optimale Lernbedingungen für alle Schüler zu ermöglichen.  Das von der Schulleitung erstellte, gut durchdachte Hygienekonzept bewährte sich schon bei der Feierstunde zur Aufnahme der Erstklässler. Mit einem den Anforderungen der einzelnen Schularten entsprechenden Stundenplan starteten wir dann Anfang August durch…

Nun ist wieder Leben auf den Schulhöfen, denn täglich kommen 260 Schüler aus verschiedenen Orten des Schuleinzugsbereiches, die in 12 Klassen gemeinsam lernen können. Da Corona bedingt im vergangenen Schuljahr nicht alles geschafft wurde, wird jetzt zielgerichtet das Nachzuarbeitende mit den neuen Lerninhalten verknüpft und aufgeholt. Team- und Gruppenarbeiten sind möglich. Im Fachunterricht können mithilfe von Experimenten oder Mikroskopieren viele Sachverhalte anschaulich erklärt werden. Medienbildung nimmt einen großen Raum ein. Kunst, Musik, Sport, Projekte, Wandertage und Praktikas gehören auch wieder dazu.

In allen Klassen nahmen die Klassensprecher ihre verantwortungsvolle Tätigkeit auf. Die Elternversammlungen waren gut besucht und auch die Schulkonferenz tagte termingerecht.

Der Bund fördert mit dem Digital-Pakt Schule den Ausbau der digitalen Bildungs-infrastruktur. Dazu wurde schon seit längerem auch an der Schule Tützpatz ein umfangreiches Medienbildungskonzept erarbeitet, das entsprechend dem Medien-entwicklungsplan demnächst umgesetzt werden soll.

Natürlich ist nicht alles so wie immer. Desinfektionsmittel, Hände waschen, „Einbahnstraßenregelungen“ auf den Fluren, festgelegte Lernbereiche, die eingehalten werden müssen und die Maskenpflicht machen die besondere Situation deutlich und zerren auch manchmal an den Nerven der Schüler und Lehrer.

Aber unser wichtigstes Ziel ist derzeit die Sicherheit aller im Schulbetrieb

bestmöglich zu gewährleisten und einen Lockdown bzw. Quarantäne, so gut es geht auszuschließen.

Und deshalb halten wir mit Abstand durch!

 

Das Team der Regionalen Schule mit Grundschule Tützpatz

 



November 2020


Es ist Herbst geworden…,

 

Zeit, um gemeinsam kreativ zu werden…

 

Die Fotos zeigen Kinder der Klasse 1 der Grundschule Tützpatz beim "Regenmachen".

Auf das „eingenässte“ Zeichenpapier fallen Farbtropfen herab, lösen sich auf, laufen ineinander und vermischen sich. Die Schüler der 1.Klasse lernen in Partnerarbeit ein gemeinsames Bild herzustellen. In einer weiteren Zeichenstunde malt sich jeder selbst als Regenkind, schneidet sein Bild aus und klebt es auf den „regengemachten“ Untergrund. Dabei entstehen viele kleine Kunstwerke… Malen verbindet also und machten einen Riesenspaß!

Auch die Schüler der 4. Klasse sind eifrig beim Malen. Sie möchten mit den Arbeiten ihre Eindrücke vom „goldenen Herbst“ vermitteln.

 

Zeit, die man gemeinsam in der Natur verbringen kann …

 

 Die Klasse 6b der Regionalen Schule Tützpatz wanderte bei herrlichem Herbstwetter vom Schulort aus die Kastanienallee entlang bis zum Schlorfschen Berg (bei Altenhagen), der mit 110,3 Metern (NHN) die höchste Erhebung in unserer Umgebung ist. Nach einer kleinen Verschnaufpause und Spielen im Gelände führte die Wanderung auf dem Radweg über Idashof zurück zur Schule. 


Dezember 2020



Und so fing das Jahr an...! - Januar 2020


Rückblicke auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr in der Grundschule Tützpatz

 

Unterrichtsprojekte, die Freude bereiten,

denn Lernen heißt nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen!



Februar 2020


Tag der Offenen Tür in der Regionalen Schule....

Am Sonnabend, dem 1.2.2020 fand wieder der Tag der Offenen Tür in der Regionalen Schule Tützpatz statt.

Viele interessierte Eltern mit ihren Kindern nutzten die Gelegenheit, sich die Räumlichkeiten anzuschauen,

die Schulleitung und die Lehrer kennen zu lernen sowie Wissenswertes über die möglichen Schullaufbahnen bis zur Mittleren Reife zu erfahren.

Zu Beginn zeigte die Musicalgruppe unter Leitung des Musiklehrers, Herr Wawra,  ihre ersten Probenerfolge zum diesjährigen Musical "Peter Pan". Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch die Schulleiterin, Frau Affeldt, informierten sich die Eltern

dann über die schulorganisatorischen Abläufe und die Kinder erkundeten die Fachräume.

Dabei hatten sie auch Gelegenheit zum Puzzeln, Knobeln, Erzählen, Staunen und Experimentieren ... 



Berufe - Entdeckertour 2020


Nachwuchs gesucht!!!

Die Wirtschaft unserer Region sucht Auszubildende, die Jugendlichen haben Berufswünsche...

Welcher Beruf passt zu mir? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Ist das wirklich meinen Fähigkeiten entsprechend?Was verdient man eigentlich als...?

Das sind Fragen, die den Schülern der Oberstufe am Ende der Schulzeit durch den Kopf gehen und gut überlegt werden sollen.  

Die Agentur für Arbeit, speziell die zuständige Berufsberaterin, Frau R. Neumann, kennt sich damit aus und organisiert deshalb seit mehreren Jahren eine Messe zur Berufsorientierung direkt in den Schulen.

Am Dienstag, dem 4.2.2020 machte die "Berufe - Entdeckertour" auch in Tützpatz Station. In der Sporthalle der Schule präsentierten sich 20 Betriebe aus der Umgebung und der Region. Die Schüler der 8., 9. und 10. Klassen nutzten die Gelegenheit, sich über Berufsbilder, Ausbildungsplätze, Ausbildungszeiten usw. zu informieren.

Einige Schüler organisierten sich dabei den nächsten Praktikumsplatz bzw. trafen bereits Absprachen zu ihren Lehrverträgen. 

Und auch die Betriebe hatten direkt die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen.

Eine gute Lösung für alle Beteiligten!

 

(Weitere Informationen siehe Nordkurier vom 5.2.20)



März 2020


Sachkundeunterricht der 4. Klasse:

Ein brandaktuelles Thema ist das Arbeiten mit neuen Medien ....!

Und unsere Grundschüler kennen sich damit schon gut aus!



Und dann ist plötzlich alles anders....



Ab sofort Informationen und Aufgaben über die Homepage,

Kontakte nur per Telefon und E - Mail

Kurz gesagt:

Unterricht auf Distanz ... 



April 2020


Werte Eltern und liebe Schüler,

 

es ist für uns selbstverständlich, alle Schüler und Eltern unserer Schule

während der aktuellen Situation, auch auf eine Distanz hin, gut zu betreuen. 

Für alle sind schon jetzt die Folgen dieser Krise deutlich erkennbar. Die Sorgen, wie sich die Situation gesundheitlich, wirtschaftlich bzw. für jeden Einzelnen finanziell entwickeln wird, wachsen.

Entsprechend ist es uns wichtig, den schulischen Alltag, so gut es geht, auch auf diesem Wege aufrecht zu erhalten. Wir möchten einen kleinen Teil dazu beitragen, zu entlasten und

dem Tag der Kinder und Jugendlichen weiterhin eine Struktur geben sowie die Möglichkeit durch die verschiedenen Lernangebote dafür zu sorgen, dass das Schuljahr einen erfolgreichen Verlauf nehmen kann.

 

Wir haben in den vergangenen 3 Wochen erfahren können, dass viele Schüler fleißig gearbeitet haben.

Dabei wurden sie und wir durch viele Eltern unterstützt, um die angestrebten Lernziele

weiter verfolgen zu können.

Vielen Dank dafür!

 

Nun können alle eine wohlverdiente Pause einlegen.

Wir wünschen allen Schülern erholsame Ferientage!

Allen Familien wünschen wir trotz allem frohe Ostertage und bleiben Sie gesund!!! 

 

Die neuen Aufgaben für die Fächer bleiben online und können bis zum 17.4.2020 weiterbearbeitet werden!

 

 

Das Kollegium der Regionalen Schule mit Grundschule Tützpatz

 


Das Lernen geht natürlich weiter ...


mit Home - Schooling,

mit schrittweiser Wiederaufnahme des Schulbetriebs,

mit Präsenzschultagen 

mit MR - Prüfungen

und ....


Mai /Juni 2020


Tützpatzer beteiligen sich beim WETTBEWERB - WALDOLYMPIADE SPEZIAL 2020

 

Auch die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Grundschule Tützpatz folgten dem Aufruf der Landesforst MV und beteiligten sich an dem o.g. Wettbewerb. Einige Schüler zeigten große Eigeninitiative und nutzten die Zeit ohne Unterricht am Schulort zur selbstständigen Beobachtung der Natur vor ihrer Haustür, sammelten ihre Eindrücke auf verschiedene Weise, entwickelten kreative Ideen und reichten mit Unterstützung durch die Eltern ihre Beiträge per E-Mail in der angegebenen Zeit ein.

Ob nun die Wettkampfidee „Tierweitsprung“ von Miriam H., das Kreuzworträtsel über die Wildtiere oder das Video zum „Maulwurfshaufenweitsprung“ von Paul P., die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Das bestätigte diesen Schülern auch Jörg Hellwig, der den Besten im Auftrag des Landesforstamtes am 17.06.2020 die Holzpokale mit dem „Wildtier des Jahres“ in der Tützpatzer Turnhalle überreichte.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

 

 

Schulnachrichtengruppe/ Reg. Sch. mit GS Tützpatz


Pilotprojekte in Corona Zeiten – GS Tützpatz

 

Stunde der Gartenvögel

 

In besonderen Zeiten Besonderes tun, das ließen sich die Viertklässler nicht zweimal sagen, als für sie am 4. Mai 2020 der Präsenzunterricht in der Grundschule Tützpatz wiederbegann. Wo wollte man auch anfangen oder weitermachen? Der reguläre Unterricht lag inzwischen

6 Wochen zurück. Also brauchte es ein wenig Mut, neue Wege auszuprobieren. Die Schüler und Schülerinnen nahmen im Rahmen des Sachkundeunterrichts am 7.05.2020 erstmals an der „Stunde der Gartenvögel“ teil, einer Vogelzählaktion, zu dem der NABU jährlich aufruft. Mit einer vergleichsweise kurzen Lehrunterweisung über die heimischen Singvogelarten, den typischen Erkennungsmerkmalen in Gefieder und Gesang sowie dem Brutverhalten der Vögel, waren die jungen Naturfreunde erstaunlich schnell sensibilisiert für das Gezwitscher in den Büschen und Baumwipfeln ihres Beobachtungsstandortes Schule. Sie zählten bis zu 11 verschiedene Arten vom Grünfink über die Rauchschwalbe bis zum Gartenrotschwanz. Am häufigsten vertreten war jedoch der Haussperling. Die Ergebnisse ihrer Zählung trugen sie in sogenannte Zählhilfen ein und übermittelten diese online dem NABU, der sich bei den Kindern für ihr Mitwirken herzlich bedankte.

 

 


 

Schule blüht auf

 

Der Bauernverband MV und der Landesimkerverband riefen im vergangenen Jahr erstmals auch Schüler dazu auf, Blühflächen anzulegen und so die Artenvielfalt in der Pflanzen- und Tierwelt zu erhalten. Bereits im Januar 2020 meldete sich die Klasse 4 der Grundschule Tützpatz zur Teilnahme an dem Wettbewerb „Schule blüht auf“ an und erhielt dafür ein Saatgut-Paket mit Samen für eine etwa 16 m² große Blühfläche. Erster Spatenstich war der

8.05.2020. Motiviert gingen die Schüler/innen zunächst daran, einen Teil der Grünanlage auf ihrem Schulgelände dafür urbar zu machen. Vom Fläche abstecken über das Entfernen der Grasnarbe bis zum Auflockern der Erde und schließlich dem Einsäen vergingen 5 Tage. Es wurde jeweils in Kleingruppen gearbeitet mit einer gut funktionierenden, selbstbestimmten Aufgabeneinteilung. Mit dem Tag der Aussaat erhielt jeder Schüler ein Blühprotokoll, auf dem am 26. Mai der Keimerfolg verzeichnet werden konnte. Noch sind die Pflanzen klein, aber wenn der Sommer ins Land gezogen ist, erwarten Lehrer und Schüler die Blütezeit ihrer angelegten Wiese. Ein aufgestelltes Insektenhotel soll außerdem unzählige Insekten anlocken. 

 

A. Willamowski/ GS Tützpatz


Juli 2020


Erfolgreich geschafft!!!

So schnell vergeht die Zeit…

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da berichteten wir von der Abschlussfahrt unserer 10. Klasse. Es war eine schöne und erlebnisreiche Zeit in Dresden, die die Schüler gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Pross, und den Eltern zu Beginn dieses Schuljahres organisierten und verlebten. Danach kam viel Arbeit auf alle zu,

denn neben den schulischen Anforderungen zum Erwerb der Mittleren Reife fand im Oktober auch das letzte Betriebspraktikum statt und es begann die Zeit der Bewerbungen bzw. Eignungstests und Vorstellungsgespräche an ganz unter-schiedlich entfernten Orten …  Außerdem planten die Schüler natürlich auch ihren zünftigen Abschluss nach Tradition der Schule mit Motto - Woche, Projekttag für alle Klassen und einem Abschlussfest nach der Zeugnisausgabe. Aber dann kam es ganz anders… Das Coronavirus stellte alle unverhofft vor neue und vor allem außergewöhnliche Herausforderungen. Das Lehrerteam unserer Schule entwickelte in kürzester Zeit ein digitales Unterrichtskonzept und bemühte sich, dieses trotz der Distanz und den technischen Widrigkeiten so umzusetzen, dass das Lernen zu Hause weitergehen und den Schülern Orientierung, Struktur und Sicherheit gegeben werden konnte.

Auch die Zehntklässler erhielten die prüfungsvorbereitenden Aufgaben über die Schulhomepage, arbeiteten selbstständig und hatten nur per E-Mail oder Telefon Kontakt zu ihren Lehrern. Nach schrittweiser Schulöffnung waren sie dann die ersten, die in Gruppen Unterricht erhielten und so nochmal zielgerichtet nachfragen und üben konnten, um gut auf die schriftlichen Prüfungen vorbereitet zu sein.

Die Zeugnisse in allen Klassen zeigen, dass die meisten Schüler trotz dieser schwierigen Situation fleißig waren und unter Anleitung relativ gut in der Lage sind, selbstständig zu lernen.

Auch unsere Abschlussklasse meisterte diese Herausforderungen. Am Freitag, dem 19.6.2020 erhielten die Schüler(innen) der Klasse 10ab ihre Zeugnisse. Viele von ihnen zeigten in den schriftlichen Prüfungen, bei der Präsentation der Jahres-arbeiten, in den Prüfungsgesprächen der mündlichen Prüfungen und auch bei organisatorischen Fragen Einsatz sowie sehr gute und gute Leistungen. Voller Stolz konnten die Schüler ihre Abschlusszeugnisse der Mittleren Reife entgegennehmen.

Acht Schüler erreichten das Prädikat „gut“. Das Abschlusszeugnis mit dem Prädikat „sehr gut“ konnte Schulleiterin, M. Affeldt, an Jonas B. überreichen.

 

Wir gratulieren allen Absolventen ganz herzlich und wünschen alles erdenklich Gute für die Zukunft!

 

Das Lehrerteam der Regionalen Schule mit GS Tützpatz