November 2019


Fit und gesund im Alltag….

 

„Die Gesundheit ist das höchste Gut.“ sagen die Leute und so lautet auch ein Sprichwort.

Aber stimmt das??? Ist das Thema „Gesundheit“ für Schulkinder denn auch schon so wichtig???

Die Klasse 6a der Regionalen Schule Tützpatz beschäftigte sich mit diesem Thema an einem Projekttag im September ausführlich. In Gesprächen, beim Malen, Spielen und Rätseln, mithilfe von praktischen Übungen und mit sportlicher Betätigung erarbeiteten die Schüler unter Anleitung ihrer Klassenlehrerin, einem Mitarbeiter der AOK sowie durch Unterstützung von zwei tatkräftigen Muttis dazu 5 wichtige Tipps…

 

1. NIMM DIR ZEIT FÜR EINEN ERHOLSAMEN SCHLAF

Gesunder Schlaf ist Voraussetzung für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. 

Schlaf ist ein aktiver Erholungsprozess und alles, was wir am Tag gelernt haben, wird in der Nacht abgespeichert!

 

2. TRINKE GENÜGEND WASSER

Unser Körper besteht zu ⅔ aus Wasser, denn Wasser ist ein wichtiges Lösungs- und Transportmittel von Nährstoffen. Um einer gesunden Funktion des Körpers Gewähr zu leisten, müssen wir ihn mit genügend Flüssigkeit versorgen.

 

3. ACHTE AUF EINE AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG

Eine ausgewogene Ernährung sorgt dafür, dass Schulkinder die vielfältigen Anforderungen an Gehirn und Körper problemlos meistern können. Dazu brauchen Schulkinder vollwertige Lebensmittel, die reich an Energie, Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen sind und gut schmecken!

 

4. SCHAFFE RAUM ZUM ENTSPANNEN

Entspannung ist für Kinder gerade in der Schulzeit sehr wichtig, damit das kindliche Gehirn in den Ruhepausen Zeit bekommt, Gelerntes zu verarbeiten. Deshalb Fernseher, Playstation, Handys usw. nicht dauerhaft nutzen!

 

5. SETZE DEINEN KÖRPER IN BEWEGUNG

Damit ist nicht gleich Leistungssport und Fitnessstudio gemeint. Du kannst deinen Körper auf viele verschiedene Arten und in jeglichen Bereichen und Situationen des Alltags in Bewegung setzen und bereits nach kurzer Zeit wirst du spüren, wie viel mehr Vitalität, Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit du erlangt hast.

 

Das Projekt hat allen Schülern Spaß gemacht, die Getränke und der Obstsalat waren lecker und beim Zwei-Felder-Ball

wurde bis zur letzten Minute hart gekämpft!  Alle konnten viel dabei lernen…

Und die Rezepte aus dem Kochbuch von der AOK probieren wir beim nächsten Mal aus!

 

Sina S., Emely R., Jenny M. & Frau Schmeling

 

       


Oktober 2019


Die diesjährigen Ergebnisse der Schülersprecherwahl ...

  

Unsere neugewählten Klassensprecher sind:

 

 Klasse 4a:  Ruby H.

                  Isabel W.                    Klasse 5a:  Willi M.

                                                                          Leni A.

                                                             

Klasse 6a:  Felix F.                       Klasse 5b:  Lara B.

                  Jenny M.                                      Pascal R.

                                                                    

                                                                             Klasse 7ab:  Vanessa K.

                                                                            Fabian D.

Klasse 8a:  Lilly- Sophie B.

                  Chris B.

                                                                            Klasse 9ab:   Nele B.

Klasse 10a:  Jonas B.                                       Linus M.

                    Milena T.  

 

Die Schülersprecher der Schule und Mitglieder der Schulkonferenz

sind Milena T. und Jonas B.

 

Wir gratulieren allen gewählten Schülern und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Arbeit!


Tützpatzer ABC- Schützen erkunden ihren Schulort

Es ist der 18.September 2019. Ganze 5 Schulwochen liegen hinter den Schülern der Klasse 1 der Grundschule Tützpatz. Ihr erster Wandertag führt sie durch ihren Schulort. „An welchem Ort lerne ich?“, wollen sie wissen. „Wer lebt in diesem Ort? Wer arbeitet hier? Und . . . welche Geschichte rankt sich um das altehrwürdige Schloss im Dornröschenschlaf?“

Auf dem Wanderpfad der 21 Erstklässler und ihrer Klassenleiterin, Frau Roloff, lag natürlich der Besuch der ortsansässigen Firma „Komesker Anlagenbau GmbH“. Begeistert erzählten einige Kinder davon, dass ihre Eltern in diesem Unternehmen angestellt sind. Sie staunten über gewaltige Kabeltrommeln, lange Rohre und Masten. „Wie bohrt man ein großes Loch durch Wände! Wie viel Krach macht ein Verdichter? 1000 Meter Kabel – Wie lang ist das denn?“ Die Jungen und Mädchen brachten den Firmenchef und seine Mitarbeiter nicht nur einmal zum Schmunzeln. Zum Picknick ging es dann in den Schlosspark, alt und verwunschen… „Dornröschen tanzte auf der Wiese mit ihrem jungen Königssohn. Der Lindwurm konnte ihnen nichts anhaben.“ Zum Nachtisch spendierte Frau Popner aus der Einkaufquelle Tützpatz ein leckeres Milcheis.

Herr Bernd, der Chef der FFW Tützpatz zeigte den Kindern die Feuerwehr und sensibilisierte sie für das Verhindern von Bränden. Geduldig beantwortete er alle Fragen. Ein Highlight war natürlich das Hineinklettern in die Fahrerkabine der Feuerwehr. Die Klasse 1 besuchte auch die Arztpraxis von Frau Dr. Bergmann sowie den ehemaligen Kindergarten und jetzigen Hort von immerhin 12 Erstklässlern. Wie freundlich die Menschen in diesem Ort sind, davon konnten sich die Schulkinder überall überzeugen. 

Danke, dass wir bei allen reinschauen durften! 

Klasse 1 der Regionalen Schule mit Grundschule Tützpatz & ihre Klassenleiterin!


September 2019


04.09.2019

Lernen am anderen Ort - Vom 2.9.bis 5.9.2019 war die Klasse 10a auf Klassenfahrt in Dresden...

 

Eine ganze Woche waren die Schüler der 10. Klasse unterwegs in Dresden. Zusammen mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Pross und in Begleitung eines Elternteils erkundeten die Schüler die weltberühmte sächsische Stadt und deren Umgebung. Dazu gehörten auch der Rundgang durch die Altstadt, die Besichtigung der Frauenkirche, der Besuch des Asisi-Panometers "Dresden 1945", der Dresdner Zwinger sowie die Galerie der Alten Meister, eine Teamarbeit im Hygienemuseum zum Thema "Grüner Planet-auch in Zukunft?" sowie eine Fahrt in die Berg- und Burgenwelt der Sächsischen Schweiz. Der in Berlin eingelegte Zwischenstopp mit der Besichtigung des Deutschen Spionage Museums, dem Spaziergang durch das Zentrum und dem abendlichen Besuch des Musicals "The Band" im Theater des Westens auf der Rückfahrt rundete die Tour optimal ab. Mit tollen Eindrücken und einigen neuen Erkenntnissen kehrten die Schüler wohlbehalten zurück.  Die vielen Erlebnisse und natürlich auch der Spaß in dieser Zeit wird sicher allen in guter Erinnerung bleiben.  

 

Schulnachrichtengruppe & Robin B., Milena T. aus der Klasse 10a




Juni 2019


Unser Abschlussjahrgang 2019


„Geschliffene Diamanten“ verlassen die Regionale Schule Tützpatz

Endlich geschafft! Das haben sich sicher einige Schüler der Klasse 10ab der Regionalen Schule Tützpatz gedacht, als sie ihr Abschlusszeugnis in den Händen hielten. Zehn Jahre Schulzeit sind nun vorbei. Eine lange Zeit? Eine kurze Zeit? Auf jeden Fall haben es nun alle schriftlich, dass es an der Zeit ist, eigene Wege zu gehen…

Gemäß ihrem Motto „Unter Druck sind wir zu Diamanten geworden“ zeigten die Zehntklässler in ihrem Abschlussjahr Verantwortungsbewusstsein, Engagement und Einfallsreichtum und organisierten unter Anleitung ihrer Klassenlehrerin, Frau Sohn, Projekte, die allen Lehrern und Schülern ganz sicher positiv in Erinnerung bleiben werden. Viele Schüler waren ehrgeizig und zielstrebig, sodass sie sich aufgrund guter Leistungen und wichtiger Sozialkompetenzen ihren gewünschten Ausbildungsplatz sichern konnten.

Anerkennende Worte dafür fand auch Schulleiterin, Marika Affeldt, in ihrer Abschlussrede bei der feierlichen Zeugnisausgabe am Freitag, dem 21.06.2019.

Besonderes Lob gab es für die Schülerinnen, Maria H. und Michelle B., die das Abschlussprädikat „sehr gut mit Auszeichnung“ erreichten sowie für vier Schüler, die die Schule nicht nur mit dem Prädikat „gut“ verlassen, sondern sich auch seit mehreren Jahren aktiv in der Musicalgruppe unserer Schule engagierten.      

Ein großer Lebensabschnitt liegt hinter allen Schülern, ein neuer beginnt jetzt und hält viele Herausforderungen für jeden bereit.

Wir wünschen allen Absolventen des Jahrganges 2018 / 2019 alles Gute für die Zukunft!

 

Schulnachrichtengruppe/ Reg. Schule mit Grundschule Tützpatz



Unterricht in der Natur

Am Dienstag, dem 25.6.2019 fuhren die Klassen 3a und 6a in den Naturpark "Ivenacker Eichen". Der zuständige Forstwirtschaftsmeister, Herr Hellwig, und ein weiterer Mitarbeiter führten die Schüler durch den Tiergarten und erläuterten

ihnen die Bedeutung des Waldes, die Geschichte der tausendjährigen Eichen, die Verantwortung des Menschen für den Schutz der Natur und natürlich die Entstehung des Baumkronenpfades. Mit Sagen und Spielen und den im Tiergarten eingerichteten Stationen zum selbsttätigen Lernen verging die Zeit wie im Fluge und das Lernen in freier Natur machte allen sehr viel Spaß.

Die Bilder sprechen für sich.... 



Die Abschlussklassenfahrt der Klasse 4 der Grundschule Tützpatz – mehr als Lernen am anderen Ort…

 

Ende Mai verbrachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 drei Tage in der Hintersten Mühle in Neubrandenburg. Untergebracht in Holzhäusern richteten sich die Mädchen und Jungen in 6-Bettzimmern mit Dusche und Toilette ein. Für die meisten war es die 1. Reise einschließlich zweier Übernachtungen ohne ihre Eltern. Aufregend, aber schön. Allen ging es gut. Die Mahlzeiten nahmen wir in einem dem Objekt angegliederten Restaurant ein. Die angebotenen Aktionen, wie das Backen des eigenen Brotes im Steinbackofen oder die Begegnung mit echter Schafwolle, erfüllten die Kinderherzen mit Erstaunen. Auf der Bauernhofolympiade war Geschick gefragt. Am besten gefiel uns nach getaner Arbeit das Fahren mit den unterschiedlichsten Fahrgestellen auf dem Gelände der Hintersten Mühle, Tischfußball, das Waldtheater im Mühlenholz oder der Barfußpfad. Eine Wanderung in den nahegelegenen Stadtteil von Neubrandenburg mit dem Abenteuerspielplatz war ein lohnenswerter Ausflug. Am Abend vor unserer Abreise überraschte uns eine von uns allen geliebte Lehrerin im Ruhestand. Sie beschenkte uns mit 22 selbstgestrickten Tierfiguren. Tolle Überraschung! Dankeschön!

4 Jahre Grundschulzeit neigen sich für uns dem Ende zu - eine wundervolle, aufregende und erlebnisreiche Zeit!

Für einige Schüler geht es bald in einer anderen Schule weiter. Das heißt Abschied von einer gewohnten und liebgewonnenen Umgebung, von Mitschülern und Lehrern… Zum Glück wechseln die meisten jedoch nahtlos vom Grundschulteil in den Regionalschulteil unserer Schule. Und eins steht fest, allen wird unsere gemeinsame Zeit in guter Erinnerung bleiben!

 

Die Klasse 4 der Regionalen Schule mit GS Tützpatz & Frau Willamowski


Freunde – Wichtige Menschen in unserem Leben

 

Wir, die Klasse 5a der Regionalen Schule mit Grundschule Tützpatz, nehmen am diesjährigen „ZiSch“- Projekt der Nordkurier Mediengruppe teil.

Wir lesen regelmäßig in der Schule Zeitung, um uns über aktuelle Ereignisse in unserer Region und in aller Welt zu informieren, um lesen zu üben, neue, schwierige Wörter kennen zu lernen und wir lösen auch gern die Rätsel und Sudokus. Besonders gut gefällt es uns, wenn Menschen, die wir kennen, in der Zeitung sind, wie z. B. die Gültzer Tanzgruppe, die Feuerwehren und Sportvereine unseres Amtsbereiches oder auch Betriebe und Einrichtungen, in denen unsere Eltern oder Verwandte arbeiten.  

Unsere Klassenlehrerin hat uns dabei auf die Idee gebracht, dass wir uns auch an den Themenwelten 2019 beteiligen könnten. Wir entschieden uns für das Thema „Freunde – Wichtige Menschen in unserem Leben“, weil wir der Meinung sind, dass es für jeden Menschen sehr wichtig ist, einen Freund zu haben.

Aber denken wirklich alle so???

 

Mit einer Umfrage in unserer Schule wollten wir herausfinden, ob und wie wichtig Schüler das Thema „Freundschaft“ finden. Mit Hilfe von vier Hauptfragen und weiteren Unterpunkten stellten wir eine Umfrage zusammen, die wir dann in unserer Schule in verschiedenen Klassen durchführten. Dazu übten wir das Auftreten vor der Klasse sowie das laute Sprechen, sodass alle Schüler uns gut verstehen konnten. Das war aufregend! Die meisten Schüler haben uns toll unterstützt, nur wenige waren nicht interessiert, z.B. ein paar Achtklässler…

Das nennt man wohl Pubertät?! Einige Klassen klatschten sogar Beifall. Das freute uns sehr.

 

Insgesamt konnten wir auf diese Weise 168 Schüler der Klassen 4 bis 10 befragen.

 

Unsere Auswertung zeigt ein ganz eindeutiges Ergebnis:

 

Die meisten Schüler denken so wie wir und sagen, Freundschaft ist sehr wichtig.

 

Freunde können Eltern und Geschwister nicht ersetzen, aber sie tragen sehr viel dazu bei, dass man sich wohlfühlt. Dabei geht es nicht darum, dass man immer derselben Meinung ist.

 

Richtige Freunde halten zusammen, helfen sich gegenseitig, erzählen sich alles (Gutes und Probleme), unternehmen gemeinsam etwas und können sich auch streiten und wieder vertragen.

Dafür müssen gute Freunde aber auch Eigenschaften, wie ehrlich, vertrauenswürdig, freundlich/ höflich und auch lustig mitbringen.

Freunde können in Konflikten ohne Streiten eine Lösung finden und sich etwas verzeihen und sich wieder vertragen.

Unsere Umfrage ergab, je älter man wird, umso schwerer findet man Freunde, aber manchmal werden aus „Sandkastenfreunden“ auch „Blutsbrüder“.

 

Die Beschäftigung mit dem Thema „Freundschaft“ und die Arbeit an der Umfrage hat uns Spaß gemacht. Wir haben viel dazu gelernt.

Wir lesen gern die Zeitung und finden das Projekt „ZiSch“ gut.

Manchmal müssen wir leider wieder das Mathematikbuch nehmen, sagt unsere Klassenlehrerin….

 

Klasse 5a & Frau Schmeling

 

Regionale Schule mit Grundschule Tützpatz

„Freunde - Wichtige Menschen in unserem Leben“

 

Umfrage-Ergebnisse von 168 Schülern aus Klasse 4 bis 10

 

1. Was bedeutet Freundschaft für Euch?

 

a) dass man zusammenhält:  117

b) dass man sich gegenseitig hilft:  127

c) dass man sich alles erzählen kann (Gutes und Probleme):  113

d) sich streiten und wieder vertragen:  121

e) gemeinsam etwas unternehmen:  138

f) gleiche Interessen/ Hobbys haben: 19

g) für immer befreundet?:  44

 

 

2. Welche Eigenschaften müssen gute Freunde mitbringen?

 

a) ehrlich:  136

b) höflich/ freundlich:  85

c) hübsch:  7

d) schlau:  9

e) lustig:  138

f) vertrauenswürdig:  131

g) schlank:  7

h) pünktlich:  35

i) ordentlich:  14

 

 

3. Wie geht ihr in Freundschaften mit Konflikten um?

 

a) der Klügere gibt nach:  22

b) streiten bis „aufs Messer“:  30

c) um das Problem knobeln:  23

d) einen Erwachsenen fragen:  25

e) ohne Streiten eine Lösung finden:  101

f) etwas verzeihen und sich vertragen:  124

 

4. Wie verändern sich die Freundschaften im Laufe der Schulzeit?

 

a) aus „Sandkastenfreunden“ werden „Blutsbrüder“:  45

b) je älter man wird: →  findet man leichter Freunde:  23

                                    →  findet man schwerer Freunde:  115

 


Mai 2019


 

Projektunterricht in Tützpatz

 

Die Regionale Schule mit Grundschule Tützpatz ist eine Schule für alle Kinder. Unser gemeinsames Ziel ist eine qualifizierte und individuell angepasste Ausbildung jedes einzelnen Schülers unter Berücksichtigung seiner Fähigkeiten und Begabungen. Deshalb organisieren die Lehrer in Zusammenarbeit mit den Eltern regelmäßig Projekte, die den Schulalltag ergänzen. Dabei stehen stets handlungsorientierte Aufgaben, die sowohl körperliche als auch geistige Arbeiten erfordern und möglichst viele Sinne ansprechen auf dem Programm, z.B.

das Osterprojekt in der Grundschule am 12.April 2019...

 

 

 


... oder auch beim Töpfern wie die Steinzeitmenschen

 

 

Am 31.1.2019 erlebte die Klasse 6a einen interessanten Projekttag im Regionalmuseum Neubrandenburg. Im Geschichtsunterricht sprachen die Schüler über das Leben in der Steinzeit. Sie lernten etwas über die Alt- und Jungsteinzeit, deren Kultur, die Ernährung und wann die Menschen sesshaft wurden. Am Projekttag führte eine Museumspädagogin die Schüler ins Museumsgebäude am Treptower Tor in einen Raum mit vielen getöpferten Gefäßen und Figuren. Jeder Schüler bekam einen kleinen Klumpen Ton, um selbst ein Gefäß herzustellen. Zuerst wurden die Böden geknetet. Danach wurde ein zweites Stück Ton zu einer Schnur gerollt, die vorsichtig am Rand des Bodens übereinandergelegt werden sollte. Als die gewünschte Größe des Gefäßes erreicht war, musste der Ton verschmiert werden.  Das war gar nicht so einfach, denn dabei man sollte sehr sparsam mit Wasser umgehen. Nur mit viel Fingerspitzengefühl blieb das Rohgefäß heil.  Einige Schüler mussten das Tongefäß noch mal von vorn anfangen, weil es z.B. am Boden fest klebte und beim Abziehen vom Tisch kaputt ging. Manche machten dann kleine Figuren aus Ton, weil das Gefäß nicht so gut gelang, wie sie es sich wünschten. Alle Arbeiten wurden im Museum gebrannt und konnten später zu Hause gezeigt werden.

 

Den meisten Schülern gefiel das Projekt sehr gut, weil sie genauso wie die Menschen damals arbeiten konnten. Viele stellten auch fest, dass wir es heute viel leichter haben, weil wir Maschinen haben und viele Dinge kaufen können.

 

Chris Tobias Thieme/ Klasse 6a

 

& Schulnachrichtengruppe Regionale Schule Tützpatz

 


17. Mai. 2019

Klasse 5a auf Druckereibesichtigung

 

Wer weiß, wie eine Tageszeitung entsteht?

Die 5a ist nach dem heutigen Tag ein guter Ansprechpartner, denn zusammen mit der Klassenleiterin Frau Schmeling und Herr Leischow geht es nach Neubrandenburg, wo die Produktionshallen des Nordkuriers besichtigt werden.


13. Mai 2019

Abschlussprüfungen der 10. Klassen

 

In dieser Woche finden die Abschlussprüfungen für unsere 10. Klasse statt. Die Schülerinnen und Schüler müssen zeigen, was sie in den vergangenen Jahren gelernt haben und werden in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik geprüft.

 

Wir drücken Euch ganz fest die Daumen!

 


8. Mai 2019

Glasfaseranschluss an die Schule gelegt

 

Am heutigen Tag wurde unsere Schule an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Computerräume sollten bereits vom neuen, schnellen Internet profitieren. Bis die Verwaltung ebenfalls Zugang zum schnellen Internet hat, kann noch etwas dauern, aber wir alle freuen uns, dass es voran geht.


April 2019


Tützpatzer Schüler auf Berufe-Entdeckertour

 

 

 

Trotz des großen Angebotes an Lehrstellen in MV haben viele Unternehmen Probleme, geeigneten Nachwuchs zu finden.

 

Deshalb scheuten einige Betriebe unserer Region keine Mühe und stellten am Dienstag, dem 26.02.2019, den Schülern der Oberstufe der Regionalen Schule Tützpatz ihre Unternehmen vor.

 

Sie präsentierten sich mit persönlichem Engagement, ansprechenden Flyern, Arbeitsausstattung und auch Technik, um die unterschiedlichen Berufszweige vorzustellen.

 

Die Schüler konnten sich über den Ausbildungsablauf, Arbeitszeiten, Lehrlingsentgelte und Qualifizierungsmöglichkeiten ausführlich informieren. Selbstverständlich wurden dabei auch die notwendigen Anforderungen an die verschiedenen Berufe besprochen sowie Stärken und Schwächen der angehenden Lehrlinge diskutiert. Dass ein Tierwirt nicht nur tierlieb sein sollte, sondern auch schwere körperliche Arbeit verrichten können muss, wurde dabei genauso deutlich, wie die Naturverbundenheit eines Forstwirtes oder Eigenschaften wie Ausdauer, Verantwortungsbewusstsein und Verlässlichkeit sowohl beim Umgang mit Menschen als auch mit moderner Technik.  Während Klasse 8 hauptsächlich Ideen für ihr erstes Betriebspraktikum sammelte, fragten die Schüler der Abgangsklassen konkret nach Ausbildungsplätzen.

 

Alle Teilnehmer und die Tützpatzer Lehrer stellten übereinstimmend fest, dass diese Initiative den Schülern eine Menge Impulse für die spätere Berufswahl gegeben hat.

 

 

 

Alesandra T. N. / Schulnachrichtengruppe Reg. Schule Tützpatz

 


12. April 2019

Projekte in verschiedenen Klassen

 

Die Woche vor den Osterferien stand ganz im Namen des Projekts. Am Mittwoch eröffnete Klasse 7, die sich mit dem Oberthema der Demokratie befasste. Am Donnerstag ging es nahtlos mit der Klasse 6a weiter.

 

Am heutigen Freitag begeht die Grundschule ihr traditionelles Osterprojekt und Klasse 10 fährt gemeinsam mit Frau Wagenknecht und Herr Wawra ins Konzentrationslager in Sachsenhausen, um dort hautnahe Einblicke in einen dunklen Teil der deutschen Geschichte zu erhalten.

 

Wir hoffen, dass alle Teilnehmer der Projekte viele neue Eindrücke erhalten haben und wünschen der gesamten Schulfamilie schöne und erholsame Osterferien.


. April 2019

Schülerpraktikum der 9. Klassen

 

Unsere 9. befinden sich bis zum 12.4.2019 im Praktikum und erhalten so Einblicke in verschiedenste Berufszweige. Wir wünschen unseren Schülern eine erkenntnisreiche und schöne Zeit!


Februar 2019


18. Februar 2019

Die Regionale Schule Tützpatz stellt sich vor…

 

 

Ein neues Jahr hat begonnen. Für viele Viertklässler ist das Ende der Grundschulzeit in Sicht… und vieler Orts hört man die Frage: „Wo soll mein Kind die 5. Klasse besuchen?“

 

Um Eltern und Kindern diese Entscheidung zu erleichtern, luden die Lehrer und Schüler am

 

26. Januar 2019 zum Tag der Offenen Tür in die Regionale Schule Tützpatz ein.

 

Allen Gästen bot sich die Möglichkeit, das Schulgelände, die Unterrichtsräume und deren Ausstattung zu begutachten und mit der Schulleitung sowie den Fachlehrern ins Gespräch zu kommen.

 

 

Zur Begrüßung zeigte die Musicalgruppe kleine Ausschnitte aus „Tarzan“, dem Musical, das im Sommer Schulpremiere haben wird. Während der Führung durch das Schulgebäude hörten alle Viertklässler interessiert zu und ließen sich begeistern, als es um das Drucken, Lösen von Aufgaben mit einer Lern- CD, Knobeln, Experimentieren oder auch die Fremdsprachen in den verschiedenen Fachbereichen ging. So „schnupperten“ unsere Gastschüler, was man in der 5. Klasse Neues und in der nachfolgenden Schulzeit für das spätere Leben lernen wird. Und am besten lernt man bekanntlich, wenn man selbst aktiv ist oder im Team arbeitet. Alle Eltern konnten erfahren, dass darauf in Tützpatz sehr viel Wert gelegt wird.

 

Egal, wie die Entscheidungen in den Familien jetzt ausfallen, wir sagen allen, die im nächsten Schuljahr zu uns kommen werden, herzlich willkommen!

 

 

 

Schulnachrichtengruppe/ Reg. Sch. Tützpatz

 

Alesandra T. N., Janne N., Emely R., Jenny M.

 


Januar 2019


11. Januar 2019

 

Ausfall der Telefonanlage

 

Keine Telefon, kein Internet, nichts ging mehr am heutigen Tage. Als die Schulleitung und die Sachbearbeiterin am frühen morgen ihre Posten bezogen, mussten sie feststellen, dass die Telefonanlage nicht mehr arbeitet. Daher konnten weder Anrufe angenommen nocht getätigt werden. Auch ein Zugang zum Internet war nicht möglich.

Erst gegen Mittag klingelte das Telefon wieder und brachte die gute Nachricht des Entstördienstes, dass wieder alle nach Plan funktioniert.

 

 


8. Januar 2018

 

Projekt „Schneemannbasteln“

 

 

Und wieder ist es soweit. Die Weihnachtszeit naht und der Schulelternratsvorsitzende der Regionalen Schule mit GS Tützpatz, Herr Jentsch, wartet mit seinen Bastelangeboten auf. Uns Schüler und Schülerinnen der Klasse 4 begeistert er sofort. Deshalb starten wir mit Unterstützung einiger Muttis Mitte November mit den ersten Arbeiten. In fleißiger Vorarbeit hat Herr Jentsch die Schneemannrohlinge angefertigt, die wir jetzt mit Seidenpapier „anziehen“. Wackelaugen, Knöpfe und Besen als Schmuck dürfen nicht fehlen. Eine Bommel für eine Schneemannmütze? Nichts leichter als das! Pappe, Wolle und ein bisschen Geschick gehören dazu. Und wenn es schon eine Mütze gibt, dann natürlich auch einen Schal. Das ist doch klar! Ja aber, wer besitzt denn Strickkünste??? Zum Glück haben wir Frau Gräbner, sonst wäre wohl mancher Schneemannkopf kahl geblieben. Innerhalb einer Woche waren alle Schals und Mützen fertig gestrickt, natürlich in der Wunschfarbe! Die letzten Handgriffe waren dann auch schnell gemacht, denn die Schneemänner sollten ja leuchten. Eine kleine LED -Lichterkette wurde von jedem Kind geschickt durch zwei kleine Öffnungen am Kopf und Rücken in den Körper geschoben. Noch ein frecher Mund und hübsche Augenbrauen dazu… Fertig! Das hat Spaß gemacht und sieht super aus!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Jentsch und allen anderen Helfern!

 

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4 und Frau Willamowski

 


8. Januar 2019

Das Weihnachtskonzert der Grundschule Tützpatz

 

Bereits seit November probten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Tützpatz sowohl im Unterricht als auch in der Freizeit unter Anleitung der Klassenlehrerinnen, der Religions-lehrerin und der Chorleiterin Texte und Lieder zur Geschichte der Weihnacht sowie Musikstücke und Gedichte zur Weihnachtszeit. Mit Begeisterung schlüpften die Kinder in die Rolle der Hirten, Frauen und Männer jener Zeit in Bethlehem. Mit den selbstgenähten und aufwendig verzierten Kostümen konnten sich alle sehr schnell mit den darzustellenden Figuren identifizieren. Unterstützt wurde die Arbeit auch durch das Bereitstellen diverser Requisiten, wie z.B. ein flackerndes Feuer oder eine Krippe, die der Hausmeister der Schule selbst fertigte.

 

Am Nikolaustag fand die Generalprobe im Pavillon der Grundschule statt. Die Einwohner von Tützpatz erhielten beim Adventsmarkt im Speicher am 8. Dezember 2018 einen kleinen Einblick in das Programm. Schon hier lasen die Zuschauer Stolz und Freude am gemeinsamen Spiel in den Gesichtern der Kinder. Am 14.12.2018 erlebten dann Eltern, Großeltern und Gäste ein umfangreiches und sehr schönes Weihnachtskonzert der Grundschüler und Kinder der KITA Storchennest in der Turnhalle der Schule Tützpatz. Bei jedem Zuschauer kam echte Weihnachtsstimmung auf. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus. Dabei leuchteten nicht nur die Augen der Kinder voll Freude und Stolz!

 

Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten und Unterstützern!

 

Schulnachrichtengruppe Reg. Schule Tützpatz